Jahreshauptversammlung 2014

Veröffentlichungsdatum Geschrieben von meise

 

Protokoll zur ordentlichen Hauptversammlung am 28.03.2014

Vorstand Manuel Hess begrüßte die Versammlung zur der 33 Mitglieder ins Gasthaus am Forcheneck kamen und eröffnete diese um 20.02.

Als erstes bat Jochen Collmer, die Versammlung sich zu erheben und dem im letzten Geschäftsjahr verstorbenen Ehrenmitglied Eugen Reyle zu gedenken.

Nach der Totenehrung standen die Berichte auf der Tagesordnung:

1.                  Bericht Vorstand:

Manuel Hess gab einen Ausblick auf die kommenden Gespräche mit der Gemeinde bezüglich der wieder aufgenommen Gespräche um die Fortführung der Pachtbeteiligung. Des Weiteren gab er einen Rückblick auf den vergangenen Winter. In dem der Platz für den Trainingsbetrieb von Ende Oktober bis Mitte Februar gesperrt war. Der angrenzende Bolzplatz der Gemeinde konnte nicht für das Training genutzt werden. Um dies zu ändern werden Gespräche mit dem Bürgermeister und Landschaftsarchitekt Klenske geführt. Hier könnte der Verein mit Eigenleistung unterstützen.

2.                  Bericht Jugendleiter

Sebastian Haspel trug dieses Bericht stellvertretend vor und zeigte der Versammlung auf wie gut es um die Jugend im FVT bestimmt ist. Derzeit haben wir 79 Jugendliche die Ihre Pässe beim FVT haben. Die Kooperation mit Wimsheim besteht in der Zwischenzeit seit 2 Jahren und funktioniert sehr gut. Derzeit hat der FVT von den Bambini bis zur C-Jugend alle Jugenden besetzt. Es wird noch eine B- und eine A-Jugend hinzukommen die dann  in der ebenfalls in der Spielgemeinschaft bestehen. Er wies auch darauf hin dass in diesem Bereich noch helfende Hände gesucht werden, da ein Engpass an Trainern und Betreuern für die unteren Jugendbereiche besteht.

3.                  Bericht Spielleiter

Zunächst fasste Sebastian Haspel die Saison 2012/2013 zusammen. Hier schloss die zweite Mannschaft unter Trainer Benjamin Lakaschus die Hinrunde als Herbstmeister ab. Die Rückrunde verlief leider nicht mehr so erfolgreich so das man am ende nur Tabellen Siebter wurde. Die erste Mannschaft hatte eigentlich das Ziel aufzusteigen, welches aber mit Platz 4 verfehlt wurde. Am Ende der Saison zog sich Trainer Mazlum Ilik aufgrund beruflicher Veränderung von seinem trainerposten zurück.

Vor der Saison 2013/2014 wurde mit Frank Baier ein neuer Trainer verpflichtet. Die Mannschaft hatte 3 Abgänge zu verzeichnen doch man konnte für die erste sowie auch für die zweite Mannschaft jeweils 6 Neuzugänge verzeichnen. Im Winter gab Benjamin Lakaschus bekannt dass er nicht mehr als Trainer der 3ten Mannschaft zur Verfügung steht. Auch im Winter konnte der Verein nochmals 5 Neuzugänge verzeichnen. Das Ziel mit der ersten Mannschaft für diese Saison ist der Aufstieg in die A-Liga.  Die zweite Mannschaft ist seit Rückrunden beginn auf einem guten Weg.

4.                  Schriftführer

Daniel Meisenbacher fasste in seinem Bericht noch einmal die Veranstaltungen und Aktivitäten des Ausschuss im letzten Geschäftsjahr zusammen. Zum Abschluss seines Berichtes gab er bekannt dass er aus zeitlichen Gründen sein Amt als Schriftführer nach 6 Jahren Amtszeit zur Verfügung stellt. Er wird dem Verein aber weiterhin verbunden bleiben.

5.                  Kassier

Karina Kirsch verkündete der Versammlung in Ihrem Bericht die wirtschaftlichen Zahlen des Vereins. Sie zeigte hierbei auf das viele der Kosten, sei es Zahlungen an den Verband, Abschlagzahlung für Strom und Wasser und auch die Kosten für die Jugendarbeit deutlich gestiegen sind. Trotz den gestiegen Kosten schaffte es der Verein das letzte Geschäftsjahr mit einem Gewinn abzuschließen.

6.                  Kassenprüfer

Nach den Berichten ergriff Willy Gall das Wort und legte der Versammlung das Ergebnis der Kassenprüfer vor. Die Kasse war einwandfrei geführt und protokolliert, so dass er der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft empfahl. Diese wurde von der Versammlung einstimmig entlastet.

7.                  Neuwahlen

Die Neuwahlen waren der nächste Punkt auf der Tagesordnung. Zu erst wurde Stefan Schmid zum Wahlleiter ernannt. Seine erste Amtshandlung war die Wahl des Vorstands Sport. Diese Funktion wurde bisher von Jochen Collmer begleitet der sich auch wieder zur Verfügung stellte und einstimmig von den versammelten Mitgliedern wieder gewählt wurde. Als Jugendleiter wurde Volker Hönig vorgeschlagen der dieses Amt schon kommissarisch mitbegleitet hatte. Auch er wurde einstimmig in sein neues Amt gewählt.

Wie schon erwähnt musste ein neuer Schriftführer gefunden werden. Andreas Pleschek wurde hierfür vorgeschlagen. Er betreut schon die Homepage des FVT und wurde einstimmig als Nachfolger von Daniel Meisenbacher ins Amt des Schriftführers gewählt.

Ebenso gewählt wurden als Beisitzer Michael Göllnitz, Daniel Meisenbacher, Daniel Zwolsky und Manfred Mezger. Als Kassenprüfer wurden Willy Gall und Lothar Bellezer für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt.

 

8.                  Anträge

Jochen Collmer stellte den Antrag der Vorstandschaft auf eine Erhöhung des Mitgliedsbeitrags vor. Er führte aus das der FVT im Bereich des Beitrags weit unter dem Schnitt liege und diesen erhöhen muss, um die gestiegenen Kosten auch weiterhin tragen zu können. Er forderte die Versammlung zur offenen Diskussion auf.

Stefan Kunle ergriff das Wort und empfahl der Versammlung der Erhöhung des Beitrags zu zustimmen da hiermit dem Verein etwas Gutes getan wird und er auch weiterhin seine Arbeit verrichten kann.

Dem Antrag auf Erhöhung der Beiträge für Erwachsene auf 45€, Jugendliche auf 20€ sowie dem Familienbeitrag auf 75 € wurde einstimmig angenommen.

9.                  Sonstiges

Jochen Collmer nutze die Gelegenheit und überreichte Nachträglich unserem Mitglied Michael Rühle die silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft. Im Anschluss daran bedankte er sich bei allen Funktionären die aus ihrem Amt ausgeschieden sind und fasste noch einmal zusammen, wie wichtig die Jugendarbeit für den Verein ist und hier dringend Hilfe gebraucht wird. Vor allem im Bereich der Bambini und F-Jugend. Er wies darauf hin das es hier noch nicht unbedingt um ein qualifiziertes und anspruchsvolles Training geht sondern vielmehr um ein Grundlagentraining. Er verwies auch darauf dass es schade wäre wenn man aufgrund fehlender Betreuer oder Trainer Mannschaften abmelden müsste und stellte den Interessierten auch die Möglichkeit der Lehrgänge vor. Diese würden natürlich vom Verein getragen.  Auch Stefan Kunle nutze noch einmal die Gelegenheit und pflichtete dem Verein eine gute Arbeit bei. Er findet es lobenswert das man wieder das Gespräch mit der Gemeinde sucht und gemeinsam daran arbeitet eine Lösung für die Pachtbeteiligung beziehungsweise die Platzpflege zu finden. Auch glaubt er dass man mit der verstärkten Jugendarbeit auf einem sehr guten weg ist.

 

Manuel Hess schloss die Versammlung um 2056 und wünschte allen noch einen schönen Abend und einen angenehmen nach Hause Weg.

 

 

Monday the 18th. | Home | Joomla 3 Templates Joomlaskins